POLLICHIA
Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden

Kreisgruppe Kusel

1. Vorsitzender
Wolfgang Steigner
Langgarten 25
66885 Altenglan
Tel.: (0 63 81) 26 99

2. Vorsitzender und Rechner
Siegmar Ohliger
Hohlstraße 20
66909 Herschweiler-Pettersheim

Schriftführer
Birgit Schnorr
Haischbachstr. 5
66869 Kusel

 

Termine der Ortsgruppe Kusel

Mittwoch, 8.3.17

Vortrag: "Der Pfälzer Mondforscher Philipp Fauth"

Arbeitskreis Astronomie am GEOSKOP - Quartalsveranstaltung

Referent: Dr. Jürgen Boudier, Friedelsheim

19 Uhr, Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum

 

Samstag, 1.4.17

Vortrag: "Artenvielfalt im Wandel der Zeit, Teil I: Die eiszeitliche Fauna und ihre Darstellung in der paläolithischen Kunst"

Referent: Dr. Christoph Bernd, Bexbach

19 Uhr, Hauswirtschaft Koch, Kusel, Trierer Straße 36

In diesem Vortrag geht es um die Tierwelt der letzten Vereisungsphase, die aufgrund der hervorragend erhaltenen Funde im Permafrost Sibiriens sich außergewöhnlich gut rekonstruieren lässt. Zudem werden bisher vernachlässigte archäologische Spuren des ersten modernen Homo sapiens zur Verifizierung der paläontologischen Befunde herangezogen. Mit Hilfe von Schaubildern, Zeichnungen, Grafiken und Fotos werden die dargestellten Sachverhalte in einer Powerpoint-Präsentation erläutert.

Außerdem wird der Referent nach eingehender wissenschaftlicher Beschäftigung mit der paläolithischen Kunst die Wandmalereien in Höhlen stärker als Referenz heranziehen.

 

Samstag, 29.4.17

Geologische Exkursion: Der Obere Bundsandstein rund um Zweibrücken

Leitung: Prof. Dr. Reinhard Schmidt-Effing, Saarbrücken

13 Uhr, Kusel, Messeplatz, Trierer Str. 59-61 (Treffpunkt zur gemeinsamen Weiterfahrt)

Treffpunkt vor Ort auf Anfrage

Altersgruppe: ab 10 Jahre. Teilnahme kostenfrei.

Anmeldung erforderlich unter 06381/993450 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Voraussichtliche Dauer: 13-18 Uhr

 

Mittwoch, 3. Mai 2017
"TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum am Urweltmuseum GEOSKOP"
»Kusel von oben – Fernerkundung am Beispiel der Kreisstadt und ihrer Umgebung«
Referent: Martin Bertges, Dr. Bertges Vermessungstechnik, Neunkirchen a. P.
weitere Informationen: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/download/VeranstProg_1Hbj17_screen.pdf
19.30 Uhr, Ort Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz), Kusel
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Kosten: Eintritt frei.

 

Mittwoch, 7. Juni 2017
"TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums GEOSKOP"
»Seit wann gibt es Vegetarier? – Isotopenanalysen fossiler Knochen und Zähne geben Aufschluss«
Referent: Dr. Thomas Tütken, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
weitere Informationen: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/download/VeranstProg_1Hbj17_screen.pdf
19.30 Uhr, Ort Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz), Kusel
Altersgruppe: ab 10 Jahren, Kosten: Eintritt frei

 

Mittwoch, 14. Juni 2017
Vortrag: "Die Sterne am Himmel – Kein Stern ist wie der andere"
Referent: Martin Bertges, Dr. Bertges Vermessungstechnik, Neunkirchen a. P.
Arbeitskreis Astronomie am GEOSKOP - Quartalsveranstaltung
weitere Infos: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/download/VeranstProg_1Hbj17_screen.pdf
19 Uhr, Ort Urweltmuseum GEOSKOP, Seminarraum, Kusel
Altersgruppe: ab 10 Jahren
Eintritt frei.

 

Mittwoch, 6. September 2017

"TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums GEOSKOP"

Tabakanbau in der Pfalz – gestern und heute

Referent: Egon Fink, Tabakbausachverständiger beim Bezirksverband Pfalz in Speyer

weitere Informationen: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/deutsch/geoskop/veranstaltungen/

19.30 Uhr, Ort Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz), Kusel

Altersgruppe: ab 10 Jahren, Kosten: Eintritt frei

 

Sonntag, 15. Oktober 2017
Exkursion: "Der König des Westrichs"
Anmeldung erforderlich unter 06381 / 993450 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Leitung: Dr. Sebastian Voigt, Urweltmuseum GEOSKOP
Geologische Wanderung rund um den Potzberg
weitere Informationen: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/deutsch/geoskop/veranstaltungen/
10-16 Uhr, Treffpunkt: Kusel, Messeplatz / Trierer Str. 59-61
Altersgruppe: ab 10 Jahren. Teilnahme kostenlos

Mittwoch, 1. November 2017
Urweltmuseum GEOSKOP: "TERRA MAGICA – das wissenschaftliche Forum des Urweltmuseums GEOSKOP"
Vortrag: "Als Kusel am Äquator lag – Urzeit-Forschung am Remigiusberg"
Dr. Sebastian Voigt, Urweltmuseum GEOSKOP / Burg Lichtenberg (Pfalz)
weitere Informationen: http://www.urweltmuseum-geoskop.de/deutsch/geoskop/veranstaltungen/
19.30 Uhr, Zehntscheune, Burg Lichtenberg (Pfalz), Kusel
Altersgruppe: ab 10 Jahren, Eintritt frei

Samstag, 2. Dezember 2017
POLLICHIA-Stammtisch mit Besprechung des Programms für 2018
Gemütliches vorweihnachtliches Zusammensein
19 Uhr, Hauswirtschaft Koch, Trierer Str. 36

 

Die POLLICHIA – Kreisgruppe Kusel, ein kompetenter Partner in Fragen des Naturschutzes

  • erforscht seit 35 Jahren die heimische Natur
  • veranstaltet jährlich ca. 10 naturkundliche Vorträge und Exkursionen
  • gibt naturkundliches Wissen weiter
  • verfügt über Experten auf dem Gebiet der Botanik, Geologie und Zoologie
  • wirkt auf Kreisebene im Fachbeirat für Naturschutz mit
  • wirkt bei behördlichen Beteiligungsfällen gemäß Bundesnaturschutzgesetz mit
  • setzt sich hier für bedarfsgerechte Bebauungspläne und für ein lebenswertes Wohnumfeld ein
  • setzt sich bei Flurbereinigungsverfahren für den Erhalt einer gut strukturierten Landschaft ein
  • setzt sich bei Straßenbauvorhaben für umweltverträgliche Lösungen ein
    oder: für den Erhalt bedrohter Lebensräume ein
  • betreibt praktischen Naturschutz:
  • betreut ein Fledermausquartier im Dorfgemeinschaftshaus Bedesbach
  • betreut einen Amphibienleitzaun bei Langenbach
  • betreibt praktischen Vogelschutz durch Pflege von Nistkästen
  • trägt zur Umweltbildung Jugendlicher bei (Batnights, Unterrichtsprojekte)
  • veröffentlicht ihre naturwissenschaftlichen Erkenntnisse z. B.:
    1984: Der Remigiusberg in der Westpfalz, Natur – Landschaft – Geschichte
    1993: Geschützte Natur im Kreis Kusel
    Berichte im POLLICHIA-Kurier (vierteljährliches Infoblatt des Vereins für Naturforschung und Landespflege) über Exkursionen und naturkundliche Beobachtungen sowie Beiträge zu aktuellen Naturschutzfragen