POLLICHIA
Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Kalender

Juli 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AK Neozoen

Dr. Jürgen Ott
L.U.P.O. GmbH
Friedhofstraße 28
67705 TRIPPSTADT

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unter der Rubrik "Download" finden Sie zahlreiche Literaturhinweise und Artikel (pdf-Dateien) aus unserer Vereinszeitschrift, dem POLLICHIA-Kurier. Die Beiträge sind nach Arbeitskreisen geordnet und aufgelistet.

Arbeitsgruppe

Erfassung der Neozoen in Rheinland-Pfalz

Neozoen finden sich in fast allen taxonomischen Gruppen

- Einige können Schäden im Biotop anrichten (z.B. Graskarpfen)
- Einige können wirtschaftliche Schäden anrichten (z.B. Dreikantmuschel, Wollhandkrabbe)
- Einige können gesundheitliche Schäden hervorrufen (z.B. Tigermoskito)
- Einige können andere Arten verdrängen (z.B. Signalkrebs)

Die Problematik nimmt immer mehr zu:
- Aussetzungen (Angler, Aquarianer etc.)
- Freikommen aus Gehegen, Teichen etc.
„Biotopverbund“ (v.a. Gewässer)

Beispiele von Neozoen in Rheinland-Pfalz:

Säugetiere
- Nutria
- Waschbär
- Marderhund

Vögel
- Alexandersittich
- Kanadagans

Fische
- Graskarpfen
- Sonnenbarsch
- Marmorgrundel

Reptilien
- Rotwangenschildkröte

Amphibien der Arbeitsgruppe
- Ochsenfrosch

Krebse
- Wollhandkrabbe
- Lousiana-Sumpfkrebs
- Marmorkrebs
- Signalkrebs

Insekten
- Pelargonien-Bläuling

Ziele:
- Generelle Umweltbildung + Aufzeigen des Problems
- Erstellung eines aktuellen Arteninventars
- Abfrage von speziellen/akuten Problemen
- Erarbeitung von Verbreitungskarten (updates)
- Ableitung von Maßnahmen (in einem späteren Schritt)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.