POLLICHIA
Verein für Naturforschung und Landespflege e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AK Neozoen

Dr. Jürgen Ott
L.U.P.O. GmbH
Friedhofstraße 28
67705 TRIPPSTADT

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unter der Rubrik "Download" finden Sie zahlreiche Literaturhinweise und Artikel (pdf-Dateien) aus unserer Vereinszeitschrift, dem POLLICHIA-Kurier. Die Beiträge sind nach Arbeitskreisen geordnet und aufgelistet.

Arbeitsgruppe

Erfassung der Neozoen in Rheinland-Pfalz

Neozoen finden sich in fast allen taxonomischen Gruppen

- Einige können Schäden im Biotop anrichten (z.B. Graskarpfen)
- Einige können wirtschaftliche Schäden anrichten (z.B. Dreikantmuschel, Wollhandkrabbe)
- Einige können gesundheitliche Schäden hervorrufen (z.B. Tigermoskito)
- Einige können andere Arten verdrängen (z.B. Signalkrebs)

Die Problematik nimmt immer mehr zu:
- Aussetzungen (Angler, Aquarianer etc.)
- Freikommen aus Gehegen, Teichen etc.
„Biotopverbund“ (v.a. Gewässer)

Beispiele von Neozoen in Rheinland-Pfalz:

Säugetiere
- Nutria
- Waschbär
- Marderhund

Vögel
- Alexandersittich
- Kanadagans

Fische
- Graskarpfen
- Sonnenbarsch
- Marmorgrundel

Reptilien
- Rotwangenschildkröte

Amphibien der Arbeitsgruppe
- Ochsenfrosch

Krebse
- Wollhandkrabbe
- Lousiana-Sumpfkrebs
- Marmorkrebs
- Signalkrebs

Insekten
- Pelargonien-Bläuling

Ziele:
- Generelle Umweltbildung + Aufzeigen des Problems
- Erstellung eines aktuellen Arteninventars
- Abfrage von speziellen/akuten Problemen
- Erarbeitung von Verbreitungskarten (updates)
- Ableitung von Maßnahmen (in einem späteren Schritt)