POLLICHIA
Verein für Naturforschung, Naturschutz und Umweltbildung e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Kalender

Januar 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AK Geowissenschaften

 

Dr. Sebastian Voigt

Dr. Jan Fischer

Urweltmuseum GEOSKOP / Burg Lichtenberg (Pfalz)

Burgstr. 19

66871 Thallichtenberg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.: 06381-993451 (SV) / 06381-4290578 (JF)

 

Was macht der AK Geowissenschaften?

Der Arbeitskreis Geowissenschaften der POLLICHIA vereint InteressentInnen der Geologie, Mineralogie und Paläontologie. Arbeitsschwerpunkt sind die Gesteine, Minerale und Fossilien der Pfalz und angrenzender Regionen. 

Der AK Geowissenschaften ist ein Netzwerk von WissenschaftlerInnen und interessierten Laien, das sich mit allen Aspekten der erdgeschichtlichen Vergangenheit der Region beschäftigt. Vier Mal im Jahr gibt es ein Arbeitstreffen, die im Wechsel im GEOSKOP auf Burg Lichtenberg und im Pfalzmuseum in Bad Dürkheim stattfinden. Die Zusammenkünfte sind dazu gedacht, Erfahrungen und Neuigkeiten auszutauschen und auf aktuelle Entwicklungen im Fachgebiet vorzugsweise mit Bezug zur Pfalz aufmerksam zu machen. Ein Kurzvortrag zu einem geowissenschaftlichen Thema der Region garantiert bei jedem Treffen neue Informationen und ausreichend Diskussionsgrundlage. Bei den Quartalsveranstaltungen besteht auch immer die Möglichkeit, Funde von Gesteinen, Mineralen und Fossilien fachkundig bestimmen zu lassen. Wissenschaftliche Ergebnisse des AK Geowissenschaften werden im POLLICHIA-Kurier und in den Mitteilungen der POLLICHIA publiziert. Zwischen den Arbeitstreffen werden Informationen über einen E-Mail-Verteiler verschickt.

InteressentInnen für den AK Geowissenschaften können jederzeit per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit formlosem Antrag (Vor- und Zuname, Postanschrift, Telefon, E-Mail, gegebenenfalls POLLICHIA-Ortsgruppenzugehörigkeit) um Aufnahme bitten. Eine POLLICHIA-Mitgliedschaft ist nicht Voraussetzung für die Anmeldung. Mit Ihrer Nachricht geben Sie ihr Einverständnis, dass wir Sie über die Aktivitäten des AK Geowissenschaften per E-Mail benachrichtigen dürfen. Das Einverständnis kann jederzeit widerrufen werden.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.