POLLICHIA
Verein für Naturforschung, Naturschutz und Umweltbildung e.V.
© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Hauptmenü

Kalender

Juli 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pfalzmuseum Museumsstunde 2022Online-Vortragsreihe für naturkundlich Interessierte startet am 22. März

Das Pfalzmuseum in Bad Dürkheim erweitert sein Online-Angebot für Museumsgäste mit einer Vortragsreihe zu spannenden Einblicken in naturkundliche Themen. Referent*Innen sind die Wissenschaftler*Innen des Pfalzmuseums in Bad Dürkheim und der Zweigstelle GEOSKOP auf der Burg Lichtenberg bei Kusel.
Die Reihe richtet sich an interessierte Laien und Lehrkräfte, die gern vertiefte Einblicke in einzelne Themen bekommen möchten. Die Vorträge dauern etwa 30-40 Minuten. Anschließend besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Referent*innen ins Gespräch zu kommen. Ergänzend ordnen die Museumspädagoginnen die Thematik aus ihrer Perspektive ein.


Den Anfang macht Dr. Julia Kruse, die Botanikerin des Museums, am Dienstag, den 22. März um 18 Uhr mit einem Vortrag zu „Unterirdischen Beziehungskisten“. Dabei geht es um Pilze und deren Zusammenarbeit mit Pflanzen.
Wenn Pilze und Pflanzen unterirdische Beziehungen pflegen, spricht man von Mykorrhiza. Doch wie sieht so eine Beziehung eigentlich genau aus und wozu dient sie? Mykorrhiza gibt es in unterschiedlichen Formen und dabei geht es keineswegs immer harmonisch zu. Allerdings kann der Mensch sich die guten Beziehungen durchaus zu Nutze machen – und das nicht nur, wenn es darum geht, beim Pilze sammeln am richtigen Ort zu sein.
In der Sonderausstellung „Unterirdische Beziehungskisten“, die noch bis zum 24.04.2022 am Pfalzmuseum zu sehen ist, findet man allgemeine Informationen über den Aufbau von Pilzen und ihren Unterschied zu Pflanzen und Tieren, das Thema Speisepilze, die oft Mykorrhizapilze sind, und Details der Mykorrhiza.


Geplant sind insgesamt 5 Vorträge, die monatlich von März bis Juli 2022 stattfinden.
Termine, Themen und Referent*innen sind:

Dienstag, 26. April 2022, 18-19 Uhr:
„Forensische Entomologie oder wie Maden helfen Kriminalfälle zu lösen“
Referentin: Dr. Katharina Schneeberg, Zoologin des Pfalzmuseums

Dienstag, 24. Mai 2022, 18-19 Uhr:
„Die Sammlungen der POLLICHIA am Pfalzmuseum“
Referent: Dr. Frank Wieland, Museumsdirektor des Pfalzmuseums

Dienstag, 21. Juni 2022, 18-19 Uhr:
„Mammuts- Ikonen der Eiszeit“
Referent: Dr. Jan Fischer, Museumspädagoge des GEOSKOP

Dienstag, 12. Juli 2022, 18-19 Uhr:
„Kusel und seine Saurier: Der Remigiusberg auf dem Weg zu internationalem Ruhm“
Referent: Dr. Sebastian Voigt, Leiter des GEOSKOP

Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen bitte bis zwei Tage vor der Veranstaltung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Museum schickt dann einen Link zu.

Link zum Flyer

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.