© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Hauptmenü

Kalender

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cirsium oleraceum

Die Kohl-Kratzdistel unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den übrigen Kratzdistel-Arten. Alle anderen Arten der Gattung blühen lila, die Kohl-Kratzdistel dagegen weiß. Außerdem sind die anderen heimischen Kratzdistel-Arten mehr oder weniger wehrhaft, besitzen stachelige Blätter und Stängel. Nicht so die Kohl-Kratzdistel, die weiche Blätter hat und vom Weidevieh sogar bevorzugt gefressen wird. Die hellgrünen Hochblätter hüllen übrigens anfänglich die Blüte ein, ähnlich wie die Blätter eines Kohlkopfes diesen umhüllen – daher der Name. Finden kann man die Art vor allem in feuchten Wiesen und Wiesengräben.
Weil die Kohl-Kratzdistel so anders als ihre Gattungsverwandten erscheint, wird sie manchmal auch als Kohldistel bezeichnet, was aber nicht korrekt ist und Verwirrung stiftet. Die Verwandtschaftszugehörigkeit drückt sich in Blütenmerkmalen aus und wird durch die Tatsache untermauert, dass die Kohl-Kratzdistel mit mehreren Cirsium-Arten Bastarde bildet, u.a. mit der bereits vorgestellten Sumpf-Kratzdistel.

 

Autor der Texte und Herausgeber: Natur Südwest, Foto: Oliver Röller

Mehr zu der Art in der ArtenInfo der POLLICHIA e.V.: https://arteninfo.net/elearning/flora/speciesportrait/4890

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.