© Gerd Reder
© Ronald Burger
© PMN
© Harry Neumann
© Clement Heber
© Fritz Thomas
© Clement Heber
© Jürgen Ott
© Jürgen Ott
© Michael Höllgärtner
© Harry Neumann

Georg von Neumayer Stiftung

Hauptmenü

Kalender

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31
Die Moor-Standorte der Pfalz
Soziologie und Ökologie
Weinstraße und Queichtal
Ein Geo-Führer
Der Ebenberg bei Landau
Ein nationales Naturerbe
Pflanzenraritäten am Oberrhein
Beispiele aus Ludwigshafen/Mannheim
Hasalaha
Naturbeobachtungen in der Vorderpfalz

POLLICHIA-Geschäftsstelle

Haus der Artenvielfalt
Erfurter Straße 7
67433 Neustadt a. d. Weinstraße
Tel.: (0 63 21) 92 17 68
Fax: (0 63 21) 92 17 76
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

GrWiesenknopf

Der heute vorgestellte Große Wiesenknopf ist eine typische Art wechselfeuchter Nasswiesen und Moorwiesen. Er wächst als ausdauernde Pflanze und kann bis zu 120 cm hoch werden. Die köpfchenförmigen Blütenstände enthalten 20 bis 40 Blüten mit dunkelkarminrotem Kelch. Die Bestäubung erfolgt im Gegensatz zum verwandten Kleinen Wiesenknopf (der windblütig ist) über den Insektenbesuch.
Zwei Tagfalterarten, der Große und der Kleine Wiesenknopf-Ameisenbläuling, sind in besonderer Weise von dieser Pflanze abhängig. Nur auf ihren noch ungeöffneten Blütenknöpfen legen die Weibchen beider Arten ihre Eier ab. Die Raupen fressen nach dem Schlüpfen einige Tage an der Blüte, bevor sie von Ameisen adoptiert und in deren Bau bis zur Verpuppung gepflegt und gefüttert werden. Nach dem Schlupf muss der Falter den Ameisenbau aber schleunigst verlassen, denn der chemische Deckmantel, der die Ameisen in die Irre führt, ist dann nicht mehr vorhanden.
Junge Triebe und Blätter des Großen Wiesenknopfs können übrigens gut als Beigabe zu Salat, Suppen und Gemüse verzehrt werden.

 

Autor der Texte und Herausgeber: Natur Südwest, Foto: Oliver Röller

Mehr zu den genannten Arten in der ArtenInfo der POLLICHIA e.V.:

https://arteninfo.net/elearning/flora/speciesportrait/4204

https://arteninfo.net/elearning/tagfalter/speciesportrait/1765

https://arteninfo.net/elearning/tagfalter/speciesportrait/1766

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.